LLM - LED Lichtmanager

LLM - LED Light ManagerDer LLM kann bis zu vier separate Leuchten praktisch jeder Art oder bis zu vier einzelne Quadranten oder Kanäle innerhalb einer integrierten photometrischen oder multispektralen Ringleuchtenlösung ansteuern. Jedes Programm kann bis zu vier Sequenzen mit bis zu vier Leuchten enthalten, die auf "Ein", "Aus", eine beliebige Intensitätsstufe dazwischen und sogar auf den OverDriveTM-Strobe-Modus eingestellt sind.

Um die vier Quadranten eines einzelnen LED-Beleuchtungssystems wie eine Ringleuchte oder vier separate LED-Lichtquellen zu programmieren, verbinden Sie das LLM einfach per Ethernet-Kabel mit einem Computer und programmieren Sie die Leuchte über die browserbasierte Benutzeroberfläche durch eine Reihe von Drop-Down-Menüs. Die intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht es Technikern jeder Fähigkeitsstufe, Bildsequenzen und Programmintensitäten für jede Leuchte einzustellen.

Das LLM-System und die Light-Kit-Pakete zielen zunächst auf 3D-photometrische Stereo- und 2D-Multilight-Anwendungen ab. Durch Erfassen aufeinanderfolgender Bilder eines stationären Objekts, das von einer Sequenz von Leuchten beleuchtet wird, kann eine fotometrische Bildverarbeitungssoftware die 3D-Oberflächenausrichtung jedes Pixels überall auf der Objektoberfläche bestimmen. Die gleiche Technik kann 2D-Bilder von mehreren interessierenden Bereichen unter Verwendung separater Leuchten und / oder Kameras erzeugen.

Der LLM eignet sich auch für multispektrale Bildgebungslösungen, bei denen die LED-Wellenlängen - und nicht Breitspektrum-Weißlichter mit optischen Filtern vor dem Sensor - die spektralen Bandauswahlmechanismen sind. Die Verwendung der Farbe von Beleuchtungslicht als Spektralband-Auswahlmechanismus kann die Kosten von multispektralen Bildgebungslösungen stark reduzieren und gleichzeitig die Budgets für Bildgebungsanwendungen erhöhen.

Matrox Imaging Frage- und Antwortsitzung zu photometrischen Stereotechnikenansehen. In dem Video werden die Mini-Linearleuchten LLM, LM45 sowie die RM140-4Z -Ringleuchte mit Mehrfach-Zonen vorgestellt.

Produktspezifikation

Elektrischer Eingang24 V DC (Gleichstrom) +/- 5%
Elektrischer Eingangsstecker2-polige Schraubklemmenleiste - max. Drahtstärke 14 AWG
Betriebsstrom (keine Last)70 mA
Anzahl der Eingangskanäle8 (einschließlich 1 Eingangskanal mit Interrupt-Fähigkeit)
Eingangsstecker8-Position Schraubklemmblock - max. Drahtstärke 14 AWG
Max. Eingangskanal-Spannung26 V
Ein- / Aus-Trigger-EingangPNP-Modus: +4 V DC (Gleichstrom) oder höher zum
Aktivieren (max. 26 V DC)
NPN-Modus: GND (<1 V DC) zum Aktivieren
Eingangskanal-StromPNP-Linie: 4 mA bei 4 V DC (Gleichstrom) | 10 mA bei 12 V DC (Gleichstrom) | 20 mA bei 24 V DC (Gleichstrom)
NPN-Linie: 15 mA @ Masse (0 V DC)
Ausgabekanäle4 Kanäle für Lichter plus 2 zusätzliche Ausgänge, z. B. ein Kameraauslöser
Ausgangsanschlüsse4 5-polige M12-Anschlüsse
10-polige Schraubklemmenleiste - max. Drahtstärke 14
AWG (konfigurierbar für NPN oder PNP)
Ausgangsstrom
(Pro Kanal)
PNP (Beschaffung):: 65 mA
NPN (sinkend): 65 mA
M12-Anschluss
(Pro Kanal)
Kontinuierlicher Modus: 1,85 A (Polyfuse-geschützt)
OverDrive™: 10 A - 10% Einschaltdauer (Polyfuse-geschützt)
Gesamtstrom: 8 A (Polyfuse-geschützt)
Analogausgang
(Pro Kanal)
Stromspannung: 1-10 V DC (Gleichstrom), Dauermodus-Intensitätssteuerung
Strom: Maximal 0,5 mA (mit Fehlerschutz)
Slave-ModusWählbar und konfigurierbar mit DIP-Schaltern
SignallampenEinschalten = Grünes Licht
Ethernet = 2 Anzeigeleuchten
SchutzschaltungPolyfuse-Sicherung
ProgrammieranschlussEthernet-Anschluss
SD-KarteMicro SD-Karte
Reset-KnopfHalten Sie diesen für 3 Sekunden gedrückt
MontageDIN-Schiene
MaßeH = 120 mm (4,7 "), L = 107 mm (4,2"), B = 45 mm (1,8 ")
Umgebungstemperatur-18º–40º C (0º–104º F)
Umgebungsfeuchtigkeit0-95% nicht kondensierend
Gewicht~233g
EinhaltungenCE, RoHS
Klemmenblöcke (Im Lieferumfang von LLM enthalten)2 Anschlussklemmenblock
8 Anschlussklemmenblock
10 Anschlussklemmenblock